Samstag, 15. Oktober 2011

Mehrheit glaubt an Verschwörung

Die offizielle These des 11. September 2001 wird von vielen Menschen weltweit massiv angezweifelt. Das ergibt eine Auswertung der Kommentare im Internet. Auch eine nicht repräsentative Umfrage des Schweizer Portals 20 Minuten lässt auf großes Misstrauen schließen. Danach halten nur noch 27,8 Prozent die offizielle Version der al-Qaida-Täterschaft für korrekt, 28,5 Prozent geben der US-Regierung die Alleinschuld und 26,2 Prozent glauben, sie habe zumindest Bescheid gewusst. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer sind der Ansicht, die USA hätten bei 9/11 ihre Finger im Spiel gehabt.

Auffallend ist der Wunsch nach einer neuen unabhängigen Untersuchung: Sie wird von 78,8 Prozent aller Befragten befürwortet.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Das liegt wohl daran das die Leute welche die offizielle These glauben das nicht pausenlos im Netz breittreten müssen