Sonntag, 11. Mai 2008

Bush wird informiert und tut..... NICHTS



Man stelle sich dies vor: Ein deutscher Bundeskanzler sitzt in einer Schule, liest mit Kindern in einem Schulbuch. Nun kommt ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums rein und fluestert ihm ins Ohr: "Herr Bundeskanzler, soeben ist ein zweites Flugzeug in ein Frankfurter Bankengebaeude geflogen, nach dem ersten vor ein paar Minuten. Deutschland wird angegriffen..."

Was wird dieser Bundeskanzler tun?

Weiterlesen mit den Kindern, oder, in Anbetracht der Tatsache, dass hier SEIN Land unzweifelhaft angegriffen wird, dieses meeting mit den Kindern sofort beenden und 'seinen Job tun'?

Nun, ich denke, die Frage muss man nicht stellen, es ist klar, dass in solch einem Moment ALLES abgesagt wird und der Regierungschef sich zum einen IN SICHERHEIT begibt (denn man weiss nicht, ob nicht auch diese Schule, in der er sitzt, Ziel eines Anschlages ist) und zum anderen, er SEINE PFLICHT tut, naemlich sich zu informieren und Gegenmassnahmen zu koordinieren oder sich zumindest ueber den aktuellen Stand des Anriffes auf SEIN LAND UMFASSEND informieren laesst.

Nun, was tut der Praesident der USA? Er sitzt gemuetlich weitere 5 Minten mit den Kindern zusammen und liest aus einem Buch. Das, nachdem man ihm wortlich sagte:
A second plane hit the second tower. America is under attack

also: ein zweites Flugzeug ist im 2. Tower des WTC eingeschlagen. Amerika wird angegriffen.


Jeder mag sich selbst denken, was man dazu denken kann. Nach Ueberraschung ueber einen Terrorangriff sieht all das zumindest nicht aus...

Hier das Video dazu: 5 Minuten Video George Bush nach Information dass USA angegriffen werden

Keine Kommentare: